Der Genderwahnsinn in einer Slide Show dargestellt

DSCN9075
DSCN9071
DSCN9066
DSCN9065
DSCN9064
Homosexualität
Gebärmutter
ferda islam fotze
Judenhass der Muslime
Schwarzer-Krieg-gegen-Weiße-2
Queer Späne
Hass auf Männer
Ideologischer Missbrauch

Gender Gaga


Die Achmed Hofnarren in Berlin, setzen Mohammeds Sturmhaube auf

Ahmet, Goran oder Chana: In den kommenden Wochen werden häufig Namen mit Migrationshintergrund auf der Wetterkarte stehen. Dahinter steckt eine Kampagne des Netzwerks Neue deutsche Medienmacher*innen.


Hans-Georg Maaßen

Mir sagte ein ausländischer Freund, dass dort eine bestimmte Art von Journalisten „Schwanzwedler“ genannt wird. Sie wedeln mit dem Schwanz und machen Männchen, wenn sich die Regierung äußert, und kläffen bei politischer Kritik. Ein sympathischer Spitzname, oder? Nein, Hofschranzen und Hofnarren trifft es besser"


Eine typisch schwarze radikale Rassistin

So kann nur eine Hitlerine reden, die ist schlimmer drauf als Adolf Hitler und Mengele mit ihren Rassetheorien, sie faseln von dominanten "schwarzen Genen"

Eine BLM-Aktivistin bedient sich bei Tilo Jung rassentheoretischer Narrative und zieht in Erwägung, der Sklavenhandel habe nur stattgefunden, weil man von der „Überlegenheit der schwarzen Rasse“ gewusst habe.

Alles natürlich im Namen des „Antirassismus“.


Ein Missverständnis oder ein neuer Gipfel sprachpolitischer Peinlichkeit?

Ein Abgeordneter des US-Kongresses beendet ein öffentliches Gebet mit den Worten "A-Men and A-Woman"


Der französische Sozialwissenschaftler Gilles Kepel, einer der besten europäischen Kenner des politischen Islam und des islamistischen Extremismus, erklärt im Interview schonungslos: «Der Hass des politischen Islam auf den Westen trifft alle - ohne Ausnahme

Das ist nicht neu, Bernard Lewis sprach vor knapp 20 Jahren noch von Wut auf den Westen .. das hat sich bicht geändert, die meisten Muslime, etwa 80 % hassen Juden, Christen und den Westen, viele der "jungen Männer" wollen uns töten!


In Berlin Beukölln war zu Silvester wieder "Allahu Akbar" zu hören und es wurde geschossen Videobeweis


Karl Marx war Säufer, Randalierer, Säbelscheinger, Arbeitscheu, Judenhasser,

Rassist, was sich bei Sozialisten, Kommunisten usw im Parteiprogramm niederschlägt


Vorstandsmitglieder der Linken, wie Christine Buchholz, sympathisieren offen mit der palästinensischen Hamas oder der libanesischen Hisbollah, die beide zur Vernichtung des israelischen Staates aufrufen. Prominente  Parteimitglieder stellen das Existenzrecht Israels in Frage und nennen sich "Antizionisten". Eine Bundestagsabgeordnete sprach vor zwei Jahren, mit offensichtlicher Analogie zum Nationalsozialismus, von einem Vernichtungskrieg Israels gegen Libanon. Der Bundestagsabgeordnete Norman Peach verharmloste Raketenangriffe der Hamas aus dem Gazastreifen auf Israel gar als "Neujahrsraketen".

Vor allem unter den Trotzkisten innerhalb der Linken und den DDR-Nostalgikern ist der linke Antisemitismus und Antizionismus weit verbreitet. Dort wird Israels als Vorposten des US-Imperialismus betrachtet und der "antiimperialistische Widerstand von Afghanistan bis Palästina" beschworen. Diejenigen, die Solidarität mit Israel proklamieren, werden als "Kriegstreiber" denunziert.

Jede historische Verantwortung Deutschlands gegenüber Israel wird negiert.